August 2009

Lose für die Tombola

Lose für die Tombola können bereits jetzt schon im Gemeindebüro erworben werden. Der 1. Preis, der am Sonntag, dem 30.08.2009 ab 14.00 Uhr gezogen wird, ist eine Reise für zwei Personen nach Paris. Weitere attraktive Preise sind warten auf ihre Gewinner.

 

Gemeindebüro geschlossen

Das Gemeindebüro ist in der Zeit vom 01.08.2009 bis einschließlich 24.08.2009 geschlossen. Die Sprechstunden des Ortsbürgermeisters finden wie gewohnt statt. Ortsbürgermeister Fiedler wird in der Zeit vom 23.07. bis einschließlich 13.08.2009 durch die Ortsbeigeordneten vertreten.

 

Anmeldung Kindergartenbus

Neuanmeldungen für den Kindergartenbus werden im Gemeindebüro von montags bis freitags in der Zeit von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr entgegengenommen. Auch unsere Busfahrerin Brigitte Gutensohn nimmt Anmeldungen entgegen. Für Kinder unter 3 Jahren sind altersgerechte Kindersitze vorhanden. Auskunft über freie Busplätze und Fahrplan erteilt ebenso Frau Gutensohn.

 

Bernd Stelter

Karten für die Veranstaltung am 05.12.2009 mit Bernd Stelter „Mittendrin – Männer in den Wechseljahren“ können ab sofort im Gemeindebüro, Bäckereien Feis und Seibert, Kreissparkasse Filiale Hoppstädten, in den Buchhandlungen Engel und Thiel in Birkenfeld, in der Buchhandlung Edinger in Baumholder und beim Kulturamt Nohfelden zu 18,- Euro/Stück erworben werden. An der Abendkasse – sofern noch vorhanden – kosten die Karten 20,- €/Stück.

Weiter Informationen über Bernd Stelter finden Sie hier.

 

Konstituierende Sitzung vom 02.07.2009

Nachdem bekanntlich Ortsbürgermeister Welf Fiedler in direkter Wahl erneut zum Ortsbürgermeister gewählt wurde, fand in der konstituierenden Sitzung des Ortsgemeinderates am 02.07.2009 auch die Wahl der neuen Ortsbeigeordneten statt. Zum 1. Ortsbeigeordneten wurde erneut Edmund Schulz gewählt.

Nachdem Wolfgang München und Klaus Feis nicht mehr kandidierten, wurden Jörg Schunath und Günter Decker zu neuen Ortsbeigeordneten gewählt. Mit Dank verabschiedete Ortsbürgermeister Fiedler neben den bisherigen Beigeordneten Wolfgang München und Klaus Feis Alwin Werle nach 44jähriger Mitarbeit im Gemeinderat, weiterhin Petra Hoffmann, Günter Saar, Kuno Werle und Manuel Weber. Allen ehemaligen Beigeordneten und Ratsmitgliedern sei an dieser Stelle noch einmal der ausdrückliche Dank für die engagierte Mitarbeit zum Ausdruck gebracht.

 

Außerdem wurden in der Sitzung nach übereinstimmenden Wahlvorschlägen die Ausschüsse wie folgt besetzt.

 

Haupt- und Finanzausschuss (9 Mitglieder):

Mitglied Stellvertreter
Wenz, Paul Otto Feis, Harald
Weber-Gemmel Werner Waldherr, Manfred
Menebröker, Bernhard Bambach, Urban
Vogt, Wolfgang Feis, Claudia
Kraff, Matthias Gutensohn, Brigitte
Werle, Manfred Freytag, Sascha
Kessler, Bernd Freytga, Jutta
Müller, Harri Nikodemus, Patrick
Lauer, Klaus-Peter Werle, Bernhard

 

 

Bau- und Umweltausschuss (9 Mitglieder):

Mitglied Vertreter
Feis, Harald Menebröker, Bernhard
Scherer, Ingo Wenz, Paul Otto
Waldherr, Manfred Vogt, Wolfgang
Dunkel, Peter Mattill, Andreas
Schneider, Bernhard Morio, Volker
Nikodemus, Patrick Winkler, Rudolf
Werle, Manfred Müller, Harri
Hoferichter, Michael Freytag, Jutta
Werle, Bernhard Klaus, Dreher

 

 

Ausschuss für Kultur, Jugend, Sport und Soziales (9 Mitglieder):

Mitglied Vertreter
Gutensohn, Brigitte Waldherr, Manfred
Feis, Claudia Scherer, Ingo
Bambach, Urban Kraff, Matthias
Conrad, Claudia Mattill, Andreas
Vogt, Claudia Kraff, Michael
Kessler, Bernd Winkler, Rudolf
Hoferichter, Michael Klein, Kurt
Nikodemus, Patrick Werle, Frank
Dreher, Klaus Burger, Gerd

 

 

Rechnungsprüfungsausschuss (3 Mitglieder):

Mitglied Vertreter
Vogt, Wolfgang Wenz, Paul Otto
Weber-Gemmel, Werner Bambach, Urban
Müller, Harri Freytag, Sascha

 

 

Außerdem sind Vertreter der Gemeinde in sonstige Gremien zu berufen

Die von dem im Jahr 2004 konstituierten Gemeinderat gemäß § 88 Abs. 1 GemO in die Gremien berufenen Vertreterinnen und Vertreter sind „auf Widerruf“ bestellt. Deren Funktion endet, sobald sie vom Gemeinderat durch andere Personen ersetzt werden.

 

Umlegungsausschuss

Die Zusammensetzung des Umlegungsausschusses richtet sich nach § 2 LVO über die Umlegungsausschüsse. Der Umlegungsausschuss besteht aus dem Vorsitzenden und vier weiteren Mitgliedern. Der Vorsitzende muss zum höheren technischen Verwaltungsdienst – Fachrichtung Vermessungs- und Liegenschaftswesen – befähigt sein; er soll in der Regel Leiter des zuständigen staatlichen Kataster- (Vermessungs-)amtes oder der zuständigen kommunalen Vermessungsdienststelle sein. Von den übrigen Mitgliedern sollen zwei dem Gemeinderat angehören.

Mitgied Vertreter
Feis, Claudia Scherer, Ingo
Feis, Harald Menebröker, Bernhard

 

Zweckverband „Projektentwicklung Umwelt-Campus Birkenfeld“ (5 Vertreter):

Fiedler, Welf

Meiborg, Arnold

Schulz, Edmund

Freytag, Jutta

Lauer, Klaus-Peter

 

 

Bezüglich „Änderung des Bebauungspanes Sportanlagen UCB“ war der Planer Böhme erschienen. Wie aus den Medien bekannt sein dürfte, wird am Bau einer neuen Halle planerisch gearbeitet, die an neuer Stelle unweit der abgerissenen Halle errichtet werden soll. Für den Part „Bebauungsplan“ ist die Ortsgemeinde Hoppstädten-Weiersbach allein zuständig, während für die Planung und Verwirklichung des Gebäudes die UCB-GmbH, bestehend aus der Ortsgemeinde Hoppstädten-Weiersbach, der Stadt Birkenfeld und der Verbandsgemeinde Birkenfeld als Gesellschafter zuständig ist.

 

Für die künftige Stromlieferung, die Straßenbeleuchtung, den Bau und die Unterhaltung der Straßenlampen beschloss der Rat den Abschluss der neuen Verträge. Obwohl, wie allgemein bekannt ist, Strom derzeit teuer ist und auf dem Strommarkt preislich Bewegung besteht, ist es für die Kommunen derzeit am Günstigsten, wenn sie weiterhin mit der OIE arbeiten, die für die Straßenbeleuchtung zuständig ist, Neztbetreiber ist und entsprechende Konzessionsabgaben an die Gemeinden zahlt. Durch die sog. Bündelausschreibung der Kommunen konnten günstige Konditionen erreicht werden.

 

Zwei Ortsstraßen wurden durch den Rat förmlich gewidmet. Das war notwendig, weil erst dadurch eine Ortsstraße zur Straße im Rechtssinne wird.

 

Für das Bahnhofsgebäude in Neubrücke wird ein Planer Lösungen ausarbeiten und nach der Sommerpause dem Rat vorstellen. Für die Straßenbeleuchtung im Baugebiet „Auf der Heide, zweiter Bauabschnitt“ vergab der Rat den Auftrag an die preisgünstigste Bieterin.

 

 

Verschmutzung durch Hundekot

Aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass der Hang beim Autohaus Breit keine Hundetoilette ist. Das Mähen des Hangs wird durch die unsachgemäße Nutzung schlichtweg unzumutbar. Hundekot darf seit Jahren gesetzlich nicht mehr an Ort und Stelle einfach zurückgelassen werden. Im Handel gibt es spezielle Tütchen, mit denen man den Kot auf- und mitnehmen kann.

 

 

AH Mannschaft Südwestpokalsieger

Einen großen Erfolg errang die Spielgemeinschaft Hoppstädten-Weiersbach der „Alten Herren“ im Endrundenturnier um den Südwestpokal. Mit drei Siegen setzte sich die Mannschaft (Ü-40) souverän durch und holte den Pokal in unsere Ortsgemeinde. Zu diesem großartigen Erfolg gratuliert die Gemeindeverwaltung ganz herzlich und wünscht weiterhin viel Erfolg bei den kommenden Spielen.

 

 

 

DSL Versorgung

Nach Auskunft der Deutschen Telekom ist derzeit folgendes Gemeindegebiet an die DSL-Lichtwellenleitung angeschlossen und kann mit Breitbandqualität zwischen 6.000 und 16.000 kbit/sek versorgt werden:

  • Gesamtes Gebiet Neubrücke
  • In Hoppstädten die Industriestraße, Saarstraße, Seilgenfelderweg, Im Schlimm, Brüchelstraße, Flugplatzstraße, Am Flugplatz und Nahestraße,
  • Gesamtes Gebiet Weiersbach.

Da für die Versorgung des verbleibenden Gebietes in Hoppstädten Baumaßnahmen im Straßenbereich notwendig werden, erstellt die Telekom derzeit die entsprechenden Planunterlagen, die in Kürze vorgelegt werden sollen. Wir werden in den nächsten Ausgaben des Monatsblattes über die aktuelle Entwicklung informieren.

Die Gemeindeverwaltung legt nach wie vor größten Wert darauf, das gesamte Gemeindegebiet schnellst-möglich an die DSL-Breitbandversorgung anzuschließen.

 

 

CDU Ortsverband lädt zur Info-Verantstaltung „Patientenverfügung“ ein

Der CDU Ortsverband Hoppstädten-Weiersbach lädt am 24.08.2009 ab 19.00 Uhr alle interessierten Bürger zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Patientenverfügung in den Nebenraum des Gemeindezentrum Hoppstädten-Weiersbach ein. Die Veranstaltung wird von Frau Julia Klöckner, MdB moderiert. Im Anschluss an die Vorstellung der aktuellen Patientenverfügung stehen neben Frau Klöckner weitere Experten aus den Bereichen Medizin, Theologie und Rechtswesen für Ihre Fragen zur Verfügung

Scroll to Top