Juli 2009

Der Schornsteinfeger informiert

Die Immisionsschutz-Messung im Ortsteil Weiersbach wird im Juli durchgeführt. Im den Ortsteilen Hoppstädten und Neubrücke wird diese Ende Juli/Anfang August durchgeführt.

 

Haushalt 2009  

Haushaltssatzung und Haushaltsplan für 2009 verabschiedete der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 27. 05. 2009. Die kommunalen Haushalte werden jetzt auf völlig neuer gesetzlicher Grundlage, angenähert an das kaufmännische Rechnungswesen, aufgestellt. Während früher alljährlich lediglich die Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellt wurden, wird jetzt das kommunale Vermögen mit den alljährlichen Abschreibungen einbezogen. Auch wenn kein eigentlicher Marktwert zu erkennen ist, werden die Immobilien pp. bewertet und berücksichtigt. Diese Bewertung soll in der Gemeinde bis Ende November geschehen. Diese Ermittlung des Eigenkapitals sowie die Erstellung der Eröffnungsbilanz werden sicher interessant sein.

Neue Begriffe sind die kommunale Bilanz, die Finanzrechnung und die Ergebnisrechnung. Letztere enthält die Aufwendungen und Erträge und entspricht der Gewinn- und Verlustrechnung im Kaufmännischen.

Der Produktplan ist der Kontenplan der liquiden Mittel.

Die Finanzrechnung ist der Finanzhaushalt und die Ausgabenermächtigung. In der kommunalen Bilanz werden die Kommunen verpflichtet, ihr Vermögen, ihre Forderungen, ihre Verbindlichkeiten, ihre Rückstellungen und Sonderposten zu erfassen. Im Finanzhaushalt stehen ordentliche Einzahlungen mit 2.335.390 €, ordentliche Auszahlungen mit 2.508.530 €. Einzahlungen aus Investitionstätigkeit 205.400 €, Auszahlungen aus Investitionstätigkeit 278.650 €.

Die Steuerhebesätze bleiben unverändert. Grundsteuer A (landwirtschaftliche Grundstücke) 310 v. H., Grundsteuer B 340 v. H., Gewerbesteuer 360 v. H.. Die Hundesteuer beträgt für Hunde, die innerhalb des Gemeindegebietes gehalten werden, für den ersten Hund 48,00 €, für den zweiten Hund 72,00 € und für jeden weiteren Hund 96,00 €. Für die Unterhaltung der Wirtschaftswege (Wegebeiträge) sind 15 € /ha Grundstücksfläche gem. § 11 Abs. 1 KAG festgesetzt. Es werden erwartet an Grundsteuer A: 5.219 €, Grundsteuer B: 277.924 €, Gewerbesteuer: 732.565 €, Einkommensteueranteil: 629.449 €, Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer: 91.653 €.An Schlüsselzuweisung erhält die Gemeinde wegen der hier wohnenden Angehörigen der Nato-Streitkräfte 33.000 €. Finanzausgleichsumlage muss die Ortsgemeinde für 2009 nicht zahlen, da ihre Steuerkraft nicht über dem Landesdurchschnitt liegt (Wirtschaftskrise). Umlagen an Kreis und Verbandsgemeinde sind zu zahlen in Höhe von 1.583.765 €.

Die Schulden der Gemeinde betragen 195.100 € zum 31. 12. 2008. Es stehen Sonderrücklagen insbesondere für die Entwicklungsmaßnahmen UCB zur Verfügung. Für Reparatur/Sanierung der Friedhofkapelle stehen 20.000 € bereit. Für Sanierungen am Gemeindezentrum stehen im Plan: 35.000 € für den Sporthallenboden, 11.400 € für den Foyer-Bereich und 13.000 für Arbeiten an der Außenwand. Für das Bahnhofsgebäude in Neubrücke sind 25.000 € ausgewiesen.

 

Gemeindefest 2009

Aus besonderem Anlass, nämlich dem 25-jährigen Bestehen des Gemeindezentrums, findet das Gemeindefest in der Zeit vom 28.08. bis 30.08.2009 in und am Gemeindezentrum statt. Dies beschloss der Kulturausschuss in seiner öffentlichen Sitzung am 10.06.2009.

 

Bernd Stelter

Der Gemeindeverwaltung ist es gelungen für den 05.12.2009, Bernd Stelter (bekannt u.a. die Fernsehsendung „7Tage-7Köpfe“) für einen Auftritt im Gemeindezentrum Hoppstädten-Weiersbach zu gewinnen. Er wird sein neues Programm „Mittendrin –Männer in den Wechseljahren“ präsentieren. Nähere Einzelheiten über den Beginn der Veranstaltung (voraussichtlich 20.00 Uhr) und den Beginn des Vorverkaufs werden noch bekanntgegeben.