Oktober 2008

Verschiedenes aus dem Gemeinderat

Der Boden in der großen Halle des Gemeindezentrums muss saniert werden. Der Rat vergab die Arbeiten an dieselbe Firma, die den Boden vor rd. 25 Jahren gebaut hat.

Die Ausbauarbeiten am Wirtschaftsweg „Auf dem Galgenberg“, dritter Bauabschnitt, wurden an die Fa. Dupré, Hermeskeil als billigste Bieterin im Rahmen einer Ausschreibung vergeben. Die Kosten werden zum größten Teil aus öffentlichem Zuschuss und Jagdpachterlösen der Jagdgenossenschaft Weiersbach bestritten.

Wegen der künftigen DSL-Nutzung konnte seitens der Gemeinde mit der Telekom ein sehr günstiger Vertrag geschlossen werden. Es geht darum, bald eine schnellere Internetnutzung zu erreichen. Hierbei werden die Telefonleitungen benutzt.

Die Zufahrt von der Saarstraße zum Friedhof wird mit einer neuen Asphaltdecke versehen.

Der Parkplatz in Weierbach oberhalb des Baugebiets Bohnengarten zum Wald hin soll mit einer wassergebundenen Decke versehen werden. Die Verwaltung wird Kostenangebote einholen

Grüngutabfuhr

Die letzte Grüngutabfuhr für das Jahr 2008 ist am 25.10.2008

Gemeindebüro geschlossen

In der Zeit vom 06.10. bis einschließlich 10.10.2008 ist das Gemeindebüro geschlossen. Die Sprechstunden des Ortsbürgermeisters finden wie gewohnt statt.

Gemeindefest

Auch in diesem Jahr wurde das Gemeindefest wieder auf dem Flugplatzgelände zwischen Hoppstädten und Weiersbach gefeiert. Während die “Airport-Disco“ mit DJ Andi am Freitagabend nicht gut angenommen wurde, war der Samstag ein großer Erfolg. Bei sonnig warmem Wetter kamen schon am Nachmittag viele Besucher um sich das „Spiel ohne Grenzen“, mit dem die Gemeinde in diesem Jahr Premiere feierte, anzuschauen. Ein buntes, lustiges Treiben konnte dabei nicht nur bei den jungen, sondern besonders auch bei den erwachsenen Teilnehmern beobachtet werden. Insgesamt traten 12 Mannschaften an, bestehend aus sechs bis acht Mitspielern, die sich in Kinder-, Jugendliche- und Erwachsenenenteams teilten.

Bei acht Spielstationen galt es nun Kraft, Geist und Geschicklichkeit zu beweisen. Beim „David und Goliath“-Spiel wurden zum Beispiel die Kräfte beim Tauziehen gemessen, mit einem Paar Ski musst ein Biathlon-Parcours überwunden werden und beim „Spiel des Wissens“ galt es Fragen zur Region sowie Scherzfragen zu beantworten. Die meisten Punkte sicherten bei den Kindern die „Rasselbande“, “The Firelighters” bei den Jugendlichen und das Team “Black Power” bei den Erwachsenen.

Auch am Abend herrschte großer Andrang. Als Vorgruppe präsentierten sich die drei ortsbekannten Männer „The Chives“. Dirk Werle, Stephan Beiter und Thomas Stumm überzeugten mit akustischem Rock und ließen Klassiker sowie neuere Melodien ertönen. Danach spielte die von der Weiersbacher Schnittlauchkirmes bekannte Band „Long tall Peter & the Shakers“. Ein abwechslungsreiches Musikprogramm, von Klassikern wie „Sweet home Alabama“ bis hin zu neueren Songs von „Three doors down“ oder Deutschrock à la „Die Ärzte“, sorgte für beste Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.

Erst nach mehreren Zugaben ließ das begeisterte Publikum die gut aufgelegte Band von der Bühne. Der Sonntagmorgen begann mit einem gemütlichen Frühshoppen, zu dem der Musikverein Hoppstädten aufspielte. Besonders die kleinen Gäste konnten sich beim Ponyreiten oder mit dem Autoscooter vergnügen. Außerdem wurden die Preise der großen Tombola verlost. Musikalisch begleitet wurde der Nachmittag von dem Duo „Marco und Erny“.

Gewinne mit folgenden Losnummern können noch im Oktober im Gemeindebüro zu den bekannten Öffnungszeiten abgeholt werden:
Gelb: 012, 040, 059, 069, 176, 205, 206, 279, 285, 285, 367, 404, 405, 406, 408, 416, 456, 472, 511, 514, 522, 558, 616
Rot: 008, 038, 049, 103, 104, 140, 150, 197, 208, 210, 293, 324, 325, 367, 368, 390, 391, 444, 452, 455, 470, 472, 482, 506, 515, 536, 565, 567, 586, 587

Die Gemeindeverwaltung bedankt sich bei dem Kulturausschuss und allen Helferinnen und Helfern sowie den teilnehmenden Vereinen und bei folgenden Firmen, die zu einer gelungenen Tombola beigetragen haben: Fissler GmbH, Movietown Neubrücke, Rofu Kinderland, Metzgerei Jung, Metaform, „Nah und gut“ Decker, P&A Innenausbau, Heizungsbau Wenz, Spitzweg Apotheke, T.T.E. Heyda, Haarmode Becker, Bibamus, Bäckerei Seibert, Bäckerei Feis, Werle & Sohn, Secutec, Kneipchen, Elektro Schmidt, Zimmerei Groß, Pusteblume Miller, Bitburger Braugruppe, VR Bank Naheland eG, Kreissparkasse Birkenfeld, Ingenieurbüro Petry, Ingenieurbüro Böhme, OIE AG.

Sonderdruck über Luftkrieg an der oberen Nahe

Eine Nachfrage von Herrn Studiendirektor a.D. Walter Göhl beim zuständigen Verlag hat leider ergeben, dass wegen zu geringer Nachfrage weitere Sonderdrucke nicht erfolgen werden. Dies ist dem Verlag offensichtlich zu unwirtschaftlich. Sowohl Herr Walter Göhl als auch die Gemeindeverwaltung bedauern dies sehr. Es wird allerdings darauf hingewiesen, dass dieser Artikel in der Chronik der Ortsgemeinde erscheinen wird.

Grundstücke im 2. Bauabschnitt „Auf der Heide“

Der Ortsgemeinderat hat in seiner Sitzung am 17.09.2008 den Grundstückspreis für die Grundstücke im 2. Bauabschnitt „Auf der Heide“ auf 38,00 Euro pro qm festgesetzt. Es ergibt sich somit keine Preissteigerung gegenüber den zuvor angebotenen Grundstücken im 1. Bauabschnitt, wo auch noch einige Grundstücke erworben werden können. Damit kann die Ortsgemeinde nach wie vor Grundstücke zu einem für unsere Region sehr günstigen Preis anbieten, zumal selbst in Dienstweiler der Quadratmeterpreis höher liegt als in Hoppstädten-Weiersbach. Interessenten mögen sich bitte an die Gemeindeverwaltung wenden.

Scroll to Top